Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Nitritanfälligkeit bei Labyrinthfisch?


  • Please log in to reply
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Nicky76

Nicky76

    Junior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 10 November 2008 - 09:33

Hallo zusammen,

im Grunde bin ich kein wirklicher Neuling, mein Tabaluga ist bereits ein gutes Jahr bei mir. Bislang schwamm er in einem 54 L Becken mit ein paar Platys und fühlte sich dort auch wohl, allerdings sind jetzt nach und nach alle Platys verendet, ich habe den Verdacht, es liegt am HMF oder sonstigem, was das Aquarium zum Kippen bringt und möchte Tabaluga nun umsiedeln in ein 30 L Becken, welches ich heute eingerichtet habe und mit Starterbakterien (Safestart von Tetra) versorgt.

Jetzt ist die Frage, was ist besser, im Becken lassen und das neue etwas "einfahren" lassen (wie lange?) oder lieber jetzt gleich umsiedeln, weil er eh zum Atmen an die Oberfläche geht? Wenn Nitrit ansteigt, ist er dann eben so empfindlich, wie andere Fische?

Aus dem alten AQ will ich kein Wasser oder Filtermaterial ins neue Becken geben, weil ich eben nicht weiß, was das Fischsterben verursacht hat...

LG
Nicky

#2 Tom

Tom

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 201 Beiträge
  • Location:Luxemburg

Geschrieben 24 Dezember 2008 - 05:13

Hi,

ich würde das Becken mindestens eine Woche einfahern lassen, vielleicht Posthornschnecken reinsetzen um den Vorgang zu beschleunigen. (Ihr Kot sind Nährstoffe für die Bakterien.)

mfg Tom
mfg Tom


(\__/)
(O.o )
(> < )

This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0