Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

... ich bin begeistert ...


  • Please log in to reply
3 Antworten in diesem Thema

#1 BettaBGd2Me

BettaBGd2Me

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 248 Beiträge
  • Interests:Bettas, Hunde, Hunde und Bettas

Geschrieben 09 Februar 2007 - 08:07

Hallo Leute,

also ich bin nun einmal mehr begeistert von unserem Hobby. Vor einer Woche verstarb mir einer meiner beiden selbstgezüchteten Royals, der hier:



den ich aus dem Melano-Steel von Wasan:



mit der grünen von Wasan:



erzüchtet hatte. Daraufhin schaute ich mal näher, wie alt die eigentlich sind und stelle mit Schrecken fest, dass die vom Dezember 2005 sind - also schon 14 Monate alt !!

Da ich noch den schöneren Royal-Bruder habe:



entschloss ich mich also angesichts der tickenden biologischen Uhr, ihn sofort in ein Zuchtbecken zu setzen.

Als Partnerin hatte ich mir ein Weibchen aus dem J-Wurf erkoren ... eigentlich wollte ich Japonica (da die 4 rays hat) aber da in diesem Wurf mein Ziel auf jeden Fall der Erhalt der Gene des MelanoSteel-Vaters ist, habe ich jetzt die dunkelste von den sechs Mädels genommen, nämlich die hier:



Sie hat den selben Vater wie der Royal aber eine Opaque-Mutter die ich von Ramon habe:



Sie ist aus zwei Sarawut-Opaque gezogen.

Nach drei Tagen Nestbau und nachdem er sich scheinbar etwas beruhigt hatte, liess ich das Mädel raus ... wilde Jagd ... wobei er null Chancen in Sachen Geschwindigkeit hat ... naja ... es sah nicht wirklich nach Wurf aus :-)

Das war vorgestern. Gestern Morgen - bevor ich in die Arbeit ging, stellte ich schon eher Interesse fest, doch als ich Nachmittags wieder nach Hause kam, lag das Männchen seitlich auf dem Beckenboden. Erst dachte ich er ist tot, aber scheinbar war er nur völlig ausgepowert. Was noch besser war, das Steel-Mädchen kümmerte sich nicht um ihn sondern guckte immer wieder im Nest rum.

Ich also dass Männchen rausgeholt und in Einzelbox mit SMBB. Dann Lupe geholt und das Nest "inspiziert" und da sind wirklich Eier drin. Nachdem dass Männchen so halbtot da rumhing, ging ich davon aus dass die Eier unbefruchtet sind und das Weibchen das selbst gebastelt hatte (hatte ich ja auch schon).

Auf jeden Fall entschloss ich mich dann, das Mädel einfach drin zu lassen ... auch wenn's ein Risiko ist ... und ich sag's Euch ... ich bin begeistert ... so wie's schon anderswo beschrieben ist ... sie patroulliert durch's komplette Becken ... hält immer wieder am Nest an und sortiert und baut aus und heute Morgen (also vorhin) gucke ich im Dunkeln mit der Lupe rein und es hängen die ersten Larven an der Scheibe!!!

Ein TOLLES Mädel ... bin so stolz auf sie ... und es geht also wirklich, dass auch die Weibchen bei Verlust des Männchens die Pflege übernehmen ... einen Unterschied den ich gleich bemerkt habe ist zum einen, dass sie nicht wie ein Männchen permanent nur noch unter dem Nest hockt und ein weiterer Unterschied ist, dass sie ganz normal frisst (und deshalb füttere ich sie wie wild denn um die Kinder hab ich dann doch ein bisschen Angst!).

Das für den Moment zu unserem wunderschönen Hobby.

Liebe Grüsse Herbert

#2 Vicky

Vicky

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 260 Beiträge

Geschrieben 09 Februar 2007 - 09:24

Hallo Herbert!
Tolles Mädel hast Du da!
Ich hatte mal so was ähnliches, wo ein Männchen kein vernünftiges Nest zusammenbrachte...sie baute 2 für ihn und übernahm anfangs sehr gewissenhaft die Brutpflege. Leider schlüpfte nichts, weil sie die Nacht verpennte und die vielen Eier alle aus dem Nest gefallen waren... oder aber sie waren nicht befruchtet (würde mich bei dem Männchen auch nicht so wundern, der hatte sich insgesamt ziemlich doof angestellt :-(
Also toi, toi, toi weiterhin!
LG Vicky

#3 monty-k

monty-k

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.793 Beiträge
  • Location:Elmshorn

Geschrieben 09 Februar 2007 - 02:47

Hi Herb,

ich wäre auch stolz wie Oskar!

Der letzte Wurf bei mir wurde komplett vom mir gepflegt.
Nachdem ich bei 3 Verpaarungen erleben mußte, daß er sich alle Eier reinmampft, habe ich ihn gleich
nach der 4ten Verpaarung herausgenommen... die Eier habe ich (wenn ich da war) stündlich angesehen
und ggf. mit dem Strohhalm pilzige Eier entfernt. Die Larven lagen später teilweise am Grund im Mulm...
...das hat denen scheinbar nichts ausgemacht.

Viel Erfolg - weiterhin!


Liebe Grüße,
monty
Ich denke, Fisch ist was Schönes, aber dann denke ich, daß Regen was Nasses ist,
also wer bin ich schon, daß ich mir da ein Urteil erlauben kann? (Douglas Adams)

#4 Vicky

Vicky

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 260 Beiträge

Geschrieben 11 Februar 2007 - 08:59

Hi!
!RESPEKT! icon19.gif Monty, das ist wahrer Enthusiasmus!
Wann ist denn die erste Unterrichtseinheit für werdende Betta-Papas geplant? 74.gif
LG Vicky




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0