Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Was ist das für ein Kampffisch Bock (Zuchtform)?


  • Please log in to reply
6 Antworten in diesem Thema

#1 H. Guntermann

H. Guntermann

    Junior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 29 Oktober 2006 - 10:14

Hallo,
Ich habe mir vor ca. 4 Monaten 3 Betta Weibchen und 1 Männchen gekauft.

Foto von den Bock

Es gab in den Becken, 14 Tage lang eine riesen raufrei und dieses Dominante Weibchen legte sich immer wieder mit dem Bock an. Später wurden nur Drohgebärden gemacht, wie nebeneinander herschwimmen.

Bild des Dominanten Weibchens

Nachdem der Bock nun verstorben ist, baute dieses mittlerweile wesentlich größer gewordene Weibchen, welches woll doch eher ein Mänchen ist, ein Schaumnest. 14.gif Dieses Schaumnest wurde aber frei in einer Ecke des Beckens angelgt und nicht unter einen Blatt oder Ähnliches, wie ich es sonst von Bettas her kenne.


Bilder des neuen Männchens

Was ist für eine Art von Kampffisch (Zuchtform)?
Kann das Männchen sich mit den normalen Betta Weinchen paaren?

Bearbeitet von H. Guntermann, 29 Oktober 2006 - 10:33 .


#2 Flossy

Flossy

    EHBBC-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge
  • Location:Kleve (NRW)
  • Interests:Viel zu viele

Geschrieben 29 Oktober 2006 - 10:59

Hallo H. Guntermann

Also am Anfang hätte ich auch zu einbem weib tendiert aber nun 93.gif ....ganz klar ein male 10.gif
Tja so sind halt unsere fische , geheimnisvoll und voller überaschungen 58.gif aber das macht ja auch user Hobby aus^^! 28.gif
Es ist ein sehr schöner Zooladen Plakat Multi bock 12.gif
Mir gefällt er für einen ausm zooladen sehr gut!
Aber das mit der Haaremshaltung würde ich mir an deiner stelle nochmal ganz gut über legen! Becken unterteilen wäre auch ne möglichkeit.. eins eine den bock und ins andere die weiber..
Aber bitte bitte überlege es dir nochmal.. schon alliene im sinne der Bettas!

Patrick

#3 H. Guntermann

H. Guntermann

    Junior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 29 Oktober 2006 - 11:55

Danke für den Himweis, endlich weiss ich was das für ein Bock ist grnbiggrin.gif
Warum sollte ich Sie trennen?
Oder würden die Weibchen zu viel Stress haben?
Wenn die Nachzucht gelingen soll, brauch ich dann nicht auch PlaKat weibchen?
Würden die sich nicht paaren?



#4 Nikken84

Nikken84

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 51 Beiträge

Geschrieben 29 Oktober 2006 - 05:24

Hallo H. Guntermann,

Das ist ja alles wirklich ein Zufall! grnbiggrin.gif Ich habe anscheinend einen Bruder deines Plakats!!!
Auch ich wahr vor einiger Zeit in der Zoohandlung ( Augsburg ) und sehe in einem Becken wunderschöne Bettas die als "Schleierkampffisch-Weibchen" verkauft wurden, doch da ich mich schon auskenne habe ich sofort gemerkt das das nicht nur Weibchen sind sondern auch Plakat-Mänchen, also habe ich erstmal die Zoohändler aufgeklärt, und dann zwei der Tiere mitgenommen bei denen ich glaubte es seien Mänchen und Weibchen und das wahren sie dann auch! Die Tiere wahren noch sehr jung und erst vor kurzem hat das Mänchen sein erstes Schaumnest gebaut, auch mitten im Becken und nicht unter einem Blatt oder so!

Auch wenn es hier jetzt zweifler an meiner These geben mag! Ich würde Geld darauf wetten das meine Fische und deine Plakats vom selben Großhändler kommen und miteinander verwandt sind! Die Tiere sind wunderschön und ich habe sie für 2,90 EUR das Stück bekommen. Das besondere an den Tieren ist auch das Sie die Farbe wechseln können! Normal ist der Körper heller und auch die Flossen, aber sobald es draußen regnet ändern Sie ihre Farbe zu sehr dunkel ( wie auf deinem Bild ). Dann sind Sie in Laichstimmung und das Mänchen baut wieder ein Nest. Ich hatte früher Diskus und auch die wahren so extrem wetterfühlig! Regen ist eben für uns Fischhalter das tollste rofl5477.gif

Ich möchte hier jetzt keinem zu nahe treten und ich weiß dieses Thema wurde hier schon oft zerkaut, aber Halter dieser ( für mich absolut degenerierten ) Schleierkampffisch CTs und Vts und noch schlimmer Doubletails werden so ein tolles verhalten bei ihren Mutanten niemals beobachten können! Nicht das ich nicht auch schon Kampffische mit längeren Flossen hatte, aber eben nicht mit Flossen die den Fisch schon beim schwimmen behindern! 42.gif

Ich weiß darüber lässt sich immer streiten, aber das ist eben meine Meinung! Für mich sieht z.B. ein Ct einfach nur aus wie ein armer Kampffisch mit fortgeschrittener Flossenfäule!

Leider habe ich gemerkt das es hier im Forum ziemlich viele eingebildete Halter von solchen Hochzuchtbettas gibt, für die der Preis eines Fisches schon wichtiger als das Tier selbst ist.
Aber ich würde meine 2,90 EUR Plakats für keinen anderen Fisch mehr eintauchen!

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Plakats! Und bitte mache nochmal ein Foto für mich von deinem Mänchen, wo man die Schwanzflosse noch besser sieht, am besten aufgespreizt! ( Auf englisch heisst das übrigens "to flair" cooles Wort finde ich)

So hier meine beiden Schätze zum vergleichen!

[attachmentid=7151]
Hier das Mänchen ( in dunkelster Laichfärbung)
[attachmentid=7152]
Und hier seine wunderschöne geliebte!

Angehängte Dateien



#5 bettabijou

bettabijou

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.902 Beiträge
  • Location:Berlin

Geschrieben 29 Oktober 2006 - 10:38

Hallo,

es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Betta splendens Männchen, wenn es noch jung mit einem ausgewachsenen Exemplar konfrontiert wird, sein Flossenwachstum einstellt und sogar eine Scheinpapille ausbildet. Es könnte sogar passieren, dass er noch Flossen nachschiebt. Ansonsten ist es ein Plakat.

Betta splendens sind in der Natur Einzelgänger, welche nur zur Paarung zusammenkommen. Sie bilden Reviere mit einer Größe von ungefähr 50 cm. Wenn du mal ein paar Anfängerthreads durchliest, wirst du sehen, dass etliche schon sehr schlechte Erfahrungen mit der Paar- oder Triohaltung gemacht haben. Das Verletzungsrisiko ist sehr hoch und selbst wenn die Tiere sich nicht offensichtlich zerfleddern ist ein hoher Stressfaktur gegeben. Abgesehen davon sind B. splendens Dauerlaicher.....

@Nikken84, du glaubst gar nicht wieviele Großhändler kurzflossige Männchen als Weibchen weitergeben (ich unterstelle hier mal keine böse Absicht). Des weiteren ist der Platz wo ein Nest gebaut wird kein bißchen von der Flossenform abhängig.

Viele Grüße

Bearbeitet von bettabijou, 29 Oktober 2006 - 10:47 .


#6 nature

nature

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.604 Beiträge
  • Location:Weiterstadt

Geschrieben 29 Oktober 2006 - 11:28

Hallo H. Guntermann,

der Stress in einem Haremsbecken ist so belastend für das Immunsystem, dass die Tiere, wenn sie nicht an Verletzungen aus Kämpfen sterben, häufiger erkranken und eine viel kürzere Lebenserwartung haben. Siehe Dein bereits verstorbenes Männchen.
Lieben Gruß
Berit



"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

#7 Le poisson

Le poisson

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 226 Beiträge
  • Location:Augsburg
  • Interests:Tiere im Allgemeinen, vor allem meine 3 Aquarien.<br />Hobbys: Bauchtanz (Auftrittsgruppe)

Geschrieben 06 November 2006 - 08:34

@ Nikken84:

Ja hallo, ich glaub ich hab mich verlesen?? ENDLICH JEMAND AUS AUGSBURG HIER IM FORUM??? Ich fass es ja nicht! 35.gif
Warum hast du nicht in meinem Thread gepostet "Aquarianer aus Augsburg meldet Euch?" Wie auch immer, das find ich jetz echt super.

Übrigens weiß ich auch welchen Zooladen du meinst: Fressnapf in Göggingen, stimmt's? Jaja, ich hab auch schon oft versucht, dem Herr Maier (der die Zooabteilung leitet) zu erklären, dass er Plakat-Männchen als Schleierkampffisch-Weibchen verkauft... echt schrecklich wenn man sich vorstellt, dass die reihenweise Männchen zusammen an Leute verkaufen, die sie dann zuhause in ein 60l-Becken schmeißen...
Aber was soll man machen?

Hoffe deinen Plakats geht's gut, hoffe sie sind inzwischen getrennt?! Und schreib mir mal wieder! 76.gif

Viele liebe Grüße aus Augschburg,
Melli 10.gif

Bearbeitet von Le poisson, 06 November 2006 - 08:35 .

"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann" (Weisheit der Cree-Indianer)




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0