Zum Inhalt wechseln


60er Becken für Bettas?


  • Please log in to reply
46 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_Welsi_*

Gast_Welsi_*
  • Gäste

Geschrieben 28 September 2003 - 08:47

Hallo Bettafreunde,
mal ne Frage....

Ich habe ein 60er AQ übrig und würde da gern einen
Betta splendens Mann und zwei Weiber einsetzen.

Sonst sind nur 2 kleine Welse (Panoquolus) drin.
Ist das so ok?

Gruß, Welsi

#2 Jinidog

Jinidog

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 244 Beiträge

Geschrieben 28 September 2003 - 08:51

Nach meinen Erfahrungen solltest du lieber nur ein Weibchen reinsetzen.
Allerdings sollte das Becken stark bepflanzt sein.
Und mit stark meine ich stark.
Das Problem ist nur, das du sehr schnell züchten wollen wirst und dann gibt's Probleme...
Björn,

Achtung!
Laut Meinung in diesem Forum über mich bin ich:
gefühllos, unhöflich, hatte eine unfeine Kindheit, pubertär und auch sonst zum Kotzen. Im übrigen habe ich schreckliche tierquälerische Ideen und eine instinktive Agressivität gegenüber Unwissenden.

Behandelt mich und meine Beiträge bitte entsprechend.

#3 Gast_Welsi_*

Gast_Welsi_*
  • Gäste

Geschrieben 28 September 2003 - 08:59

Hallo Jinidog,
also züchten wollte ich eigendlich nicht.

Hast du ein paar Pflanzentipps?

Gruß, Welsi

#4 growbetta

growbetta

    Züchter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 134 Beiträge
  • Location:bei Hamburg

Geschrieben 28 September 2003 - 09:08

Hi Welsi,

ein Kumpel von mir hat von mir ein Mann und drei Weiber gekauft in einem 60er Becken und hát keine Probleme, weil irgendwann gewöhnt sich das Männchen an die Weibchen und jagt sie nicht mehr !!!

gruß markus



growbetta--Homepage
gruß markus
EHBBC-Vorstandsmitglied
Jugendwart

growbetta.de-Website

IPB Image

#5 Michu

Michu

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 181 Beiträge
  • Interests:Aquaristik,Tiere,Musik,Sport und Freunde

Geschrieben 28 September 2003 - 09:18

Hallo zusammen

Ich habe jetzt auch 4 Weibchen mit einem Mann in einem 60Liter Becken, ja gut am Anfang hat er sie gejagt, jetzt sind sie ne Woche zusammen und das Männchen lässt die Weibchen in Ruhe...


Mit freundlichen Grüssen

Michu


#6 Georg

Georg

    Ganz neu hier

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.442 Beiträge
  • Location:Bad Homburg

Geschrieben 28 September 2003 - 09:32

Hallo,

ich bin auch der Meinung mindestens 2, wenn nicht drei Weibchen

Gruß Georg
Gruß Georg

*** Manche Menschen propagieren ihre Opferrolle so stark, dass man vergessen könnte, das sie die eigentlichen Täter sind ***

user posted imageuser posted image

#7 Gast_Cocker_*

Gast_Cocker_*
  • Gäste

Geschrieben 28 September 2003 - 09:36

hallo zusammen,

mal ganz dumm logisch gedacht: je mehr weibchen, desto mehr verteilt sich die aggression und das treiben des männchens.

= weniger belastung für das einzelne weibchen

ein männchen zu sagen wir mal 20 weibchen setzen bedeutet dann eher stress für das männchen 27.gif

#8 Gast_Welsi_*

Gast_Welsi_*
  • Gäste

Geschrieben 28 September 2003 - 09:48

Hallo, erstmal danke an alle, die bisher geantwortet haben.
Mich würde noch interssieren, welche Pflanzen ihr in euren Becken
habt.

Gruß, Welsi

#9 Gast_Cocker_*

Gast_Cocker_*
  • Gäste

Geschrieben 28 September 2003 - 10:01

uuuuaaaaa - welsi,
nach pflenzen darfst du hier jeden fragen, nur nicht mich... ich kenne gerade mal valisnerien, davon habe ich welche 27.gif

#10 Freeman

Freeman

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 233 Beiträge
  • Location:Herne

Geschrieben 28 September 2003 - 10:29

Hi,

wenn du etwas suchst was schnell Wuchert, solltest du Wasserpest nehmen.
Die wächst unter normalen bedingungen ca 5 cm pro Woche.
Und wenn du viele davon haben willst, kannst du sie ab einer Länge von 20 cm abschneiden und neu einbuddeln.
Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen.
Besser ist es mit 3 Weibchen und ein Männchen.
Gruß Freeman!

user posted image

Member EHBBC

#11 *Michael*

*Michael*

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.210 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Netphen bei Siegen
  • Interests:Betta Splendens besonders und Aquaristik im allgemeinen.

Geschrieben 28 September 2003 - 11:32

Hi,

gute Erfahrungen mache ich mit:

- Heteranthera zosteraefolia (Trugkölbchen)
- Versciedene Cryptocoryne
- Althernanthera reineckii (rotes Papageienblatt)
- Verschiedene Anubias
- Cabomba caroliniana (Haarnixe)
- Echinodorus (Zwergschwertpflanzen) - nicht die Großen!
- Hydrocotyle leucocephala (Braslianischer Wassernabel)
- Hygrophila difformis (Indischer Wasserstern)

und andere Sorten natürlich auch - das sind so meine Favoriten!

Als Schwimmpflanzen noch:

- Nymphaea in verschiedenen Farben und Größen
- Javamoos und Teichlebermoos

Wenn das noch nicht reicht - frag' Plantella! 12.gif
Viele Grüße
Michael

Die Menge des Lichts in uns bestimmt die Klarheit unserer Sicht und die Qualität dessen,
was wir wirklich betrachten.


Mitglied EHBBC
EHBBC

#12 Jinidog

Jinidog

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 244 Beiträge

Geschrieben 29 September 2003 - 06:20

ZITAT

mal ganz dumm logisch gedacht: je mehr weibchen, desto mehr verteilt sich die aggression und das treiben des männchens.


Dem muss ich widersprechen, bzw. ist das Männchen nicht so das Problem.

http://www.zierfisch...t=44566&start=0

Da haben wir drüber diskutiert.
Björn,

Achtung!
Laut Meinung in diesem Forum über mich bin ich:
gefühllos, unhöflich, hatte eine unfeine Kindheit, pubertär und auch sonst zum Kotzen. Im übrigen habe ich schreckliche tierquälerische Ideen und eine instinktive Agressivität gegenüber Unwissenden.

Behandelt mich und meine Beiträge bitte entsprechend.

#13 Plantella

Plantella

    Betta-Collector & Canon EOS 300D User

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.273 Beiträge
  • Location:Weingarten (Baden)

Geschrieben 29 September 2003 - 06:59

wie, Björn, bist Du von Deinem Anfangsbesatz inzwischen abgekommen? 41.gif

Hi Welsi,

ich stimme Cocker zu, die "Aggression" verteilt sich, je mehr Ws drin sind. Da die Ws auch untereinander manchmal zänkisch sind, ists besser, eine größere Gruppe Weibchen zusammen zu halten, allerdings ist ein 60er da wieder etwas zu klein. Es kommt auch auf die jeweiligen Individuen an und Du mußt es ausprobieren und gut beobachten, wobei ich auch im 60er dann eher 1,3 setzen würde.
Anfangsreibereien sind normal, aber am zweiten oder dritten Tag sollte sich die Lage sehr deutlich beruhigt haben (natürlich eingreifen/separieren, im Falle daß einer der Fische extrem unterdrückt oder/und angegriffen wird - ein zweites Becken wär deshalb nicht schlecht 12.gif ).
Als Versteck würd ich höchstens zwei Coco-Schalen mit Öffnung (sollten aber keine kleinen Löcher (das "Gesicht" der Coco muß ganz sein) oben haben, sie könnten drin stecken bleiben und verenden) und ansonsten komplett bepflanzen, Pi-Pony hat schon schön aufgezählt, mußt Du halt noch mit Deinen Wasserwerten abstimmen, obs paßt.

76.gif Michael, wenn Dein Vesicularia ständig oben schwimmt, stimmt irgendwas damit nicht biglaugh.gif und die Nymphaeas auch? 14.gif 12.gif

einfach zu haltende Schwimmpflanzen wären noch Pistia stratiotes und Hygroryza aristata (bleiben aber kleiner in kleinen Becken) - naja, und natürlich die "Plage" Lemna minor 9.gif


Viele Grüße
Laura (Klick mich, wenn Du Dich traust! )




Wenn die Kinder klein sind,
gib ihnen Wurzeln.
Wenn sie groß sind,
verleih ihnen Flügel.
(indische Weisheit)

#14 Jinidog

Jinidog

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 244 Beiträge

Geschrieben 29 September 2003 - 04:07

Mein Männchen sitzt mit seinem Nachwuchs in einem Becken, die Weibchen sind im 60er verblieben.
Allerdings hat eins der Weibchen eine kurze Unaufmerksamkeit während diverser Pflanzenarbeiten genutzt, um mal die Welt außerhalb des Beckens zu erkunden.
Leider hat sie nicht überlebt.

Im übrigen helfen auch Verstecke nicht viel.
Da verstecken die sich höchstens, wenn es hart auf hart kommt, aber allein die Anwesenheit eines anderen Weibchens führt zu einem gewissen Streß, auch ohne weitere Auseinandersetzungen.
Die Weibchen verstecken sich da nicht, und wenn sie damit anfangen, werden sie wohl über kurz oder lang eingehen.

Also, ein Weibchen.
Björn,

Achtung!
Laut Meinung in diesem Forum über mich bin ich:
gefühllos, unhöflich, hatte eine unfeine Kindheit, pubertär und auch sonst zum Kotzen. Im übrigen habe ich schreckliche tierquälerische Ideen und eine instinktive Agressivität gegenüber Unwissenden.

Behandelt mich und meine Beiträge bitte entsprechend.

#15 Georg

Georg

    Ganz neu hier

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.442 Beiträge
  • Location:Bad Homburg

Geschrieben 29 September 2003 - 04:11

Hi Junidog,

und was machst du mit deinem Nachwuchs?
Setzt du jedes Weibchen einzeln?
Weibchen gehören zusammen, logisch gibt es da auch mal prügel oder Flossenschäden, aber nie ernsthafte und langwierige Kämpfe.
Lieber das hormonelle Agressionspotential des Männchen auf mehrere Weibchen verteilt, und die streiten sich wer die Dame des Hauses ist, als nur ein Weibchen als jagen zu lassen, im Prinzip können die Weibchen mit dem Mann Hase und Igel spielen und machen es auch!!!

Warum soll an Verstecken ungesund sein und zum Tod führen???

Gruß Georg

Bearbeitet von Georg, 29 September 2003 - 04:14 .

Gruß Georg

*** Manche Menschen propagieren ihre Opferrolle so stark, dass man vergessen könnte, das sie die eigentlichen Täter sind ***

user posted imageuser posted image

#16 Jinidog

Jinidog

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 244 Beiträge

Geschrieben 29 September 2003 - 04:24

Das Verstecken führt nicht zum Tod, aber wenn ein Tier soweit ist, das es sich nur noch verstecken kann, wird es unweigerlich kümmern.
Wenn du einen genauen Grund brauchst, dann kann man beispielsweise sagen, dass das Tier nur noch schlecht an Futter kommt.
Oder wir beginnen mal mit Fischpsychologie 12.gif
Die bekommen doch furchtbare Minderwertigkeitskomplexe

Das sind meine Erfahrungen (und mittlerweile habe ich da schon ein paar Jährchen zusammen).
Und das sind meine Erfahrungen mit zwei Weibchen.

Und nein, ich werde die Weibchen nicht separieren.
Aber die sollen ja nicht über Jahre zusammenbleiben, sondern das ist nur kurzfristig.
Björn,

Achtung!
Laut Meinung in diesem Forum über mich bin ich:
gefühllos, unhöflich, hatte eine unfeine Kindheit, pubertär und auch sonst zum Kotzen. Im übrigen habe ich schreckliche tierquälerische Ideen und eine instinktive Agressivität gegenüber Unwissenden.

Behandelt mich und meine Beiträge bitte entsprechend.

#17 Georg

Georg

    Ganz neu hier

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.442 Beiträge
  • Location:Bad Homburg

Geschrieben 29 September 2003 - 04:31

Hi,

ich denke es gibt einen Unterschied zwischen verstecken und verkümmern sage ich mal,
verstecken ist für einen Fisch in eßbarer größe vollkommen natürlich, ein gesunder Fluchtreflex, der Leben erhält,
und ich erwarte von jedem vitalen Weibchen, ein sofortiges verlassen des Verstecks, nachdem die "Bedrohung" weg ist!!!

Ansonsten liegt es bei dir vielleicht an der unglücklich gewählten Zahl zwei, wir haben ja alle 3 oder mehr empfohlen.

Viel Erfolg bei der kurzfristigen Abgabe, von deinem Weibchennachwuchs

Gruß Georg


Gruß Georg

*** Manche Menschen propagieren ihre Opferrolle so stark, dass man vergessen könnte, das sie die eigentlichen Täter sind ***

user posted imageuser posted image

#18 Jinidog

Jinidog

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 244 Beiträge

Geschrieben 29 September 2003 - 04:37

ZITAT
Viel Erfolg bei der kurzfristigen Abgabe, von deinem Weibchennachwuchs


Danke. 12.gif


Also, meine Kampffische sind irgendwie immer im Sichtfeld.
Das Männchen schiebt sich sowieso immer in die Sichtlinie und das Weibchen ist sowieso furchtbar neugierig.
Also, wenn sich von denen plötzlich einer verstecken würde, würde ich mir Sorgen machen.
Björn,

Achtung!
Laut Meinung in diesem Forum über mich bin ich:
gefühllos, unhöflich, hatte eine unfeine Kindheit, pubertär und auch sonst zum Kotzen. Im übrigen habe ich schreckliche tierquälerische Ideen und eine instinktive Agressivität gegenüber Unwissenden.

Behandelt mich und meine Beiträge bitte entsprechend.

#19 Gast_Cocker_*

Gast_Cocker_*
  • Gäste

Geschrieben 29 September 2003 - 04:40

sorry jinidog,

aber selten so einen senf gelesen!

de facto wird ein weibchen permanent vom männchen getrieben, was schlichtweg stress bedeutet. von eventuellen verletzungen schweigen wir mal besser.
bei 2 weibchen verteilt es sich schon durchaus und ein männchen mit 20 weibchen bedeutet für keine seite mehr stress, allenfalls für das männchen, wenn ihm da einige damen weit überlegen sind. sehr gut zu beobachten momentan in unserem damenpool, in welchem noch ein junger herr der schöpfung rumpaddelt.

ansonsten kann ich georg nur zustimmen, und auf deine angelesenen fischpsychologischen ausführungen warte ich mit spannung - vorrausgesetzt du triffst einen vernünftigen tonfall und hörst auf, hier aggressiv rumzuproleten!

#20 Jinidog

Jinidog

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 244 Beiträge

Geschrieben 29 September 2003 - 04:45

ZITAT
bei 2 weibchen verteilt es sich schon durchaus


Davon habe ich nichts gemerkt.
Wie gesagt, ist meine Erfahrung.
Jeder kann seine eigene machen.

Und das mit der Fischpsychologie war nicht ganz ernst gemeint, deswegen war da der Smilie.

Ich kann eben nur 1 Weibchen empfehlen, die Gründe habe ich dargelegt und das ohne jegliche Anfeindungen.
Björn,

Achtung!
Laut Meinung in diesem Forum über mich bin ich:
gefühllos, unhöflich, hatte eine unfeine Kindheit, pubertär und auch sonst zum Kotzen. Im übrigen habe ich schreckliche tierquälerische Ideen und eine instinktive Agressivität gegenüber Unwissenden.

Behandelt mich und meine Beiträge bitte entsprechend.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0