Zum Inhalt wechseln


Ein paar Fragen zur Zucht


  • Please log in to reply
51 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_Lars_*

Gast_Lars_*
  • Gäste

Geschrieben 27 September 2003 - 01:39

Hi ihr!
Hier meine Fragen:
1. Macht ihr wenn das Schaumnest gebaut ist Wasserwechsel?
2. Läst ihr bei der Paarung einen Filter laufen?
3. Welche Höhe hat der Wasserspiegel währen der Zucht bei euch?
4. Könnte es sein das wen man die abdeckung weg nimmt das Schaumnest kaputt geht?
31.gif

Grüße Lars

#2 Gast_ntdviet_*

Gast_ntdviet_*
  • Gäste

Geschrieben 27 September 2003 - 01:46

Guck mal hier rein
http://www.kampffisc...te.de/zucht.htm

(Hier auf der gibts auch sicher Quellen, aber mir fällt die andere Seite als erstes ein 1.gif

#3 Lars

Lars

    Junior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 27 September 2003 - 02:08

Die Seite hat ich mir auch schon durch gellesen. Da steht nur die Wasserspiegelhöhe soll 15 cm betragen (Ich find das ziemlich nidrig).
Und über meine anderen Fragen steht da nichts.
Bei meiner Letzten Zucht hatte ich die erfahrung gemacht das kein Filter lief und dan das Wasser ganz trüb wurde, der Nitritpgel in die Höhe ging und die ganze Fischbrut Tot war.
Ach ja, ich hab eben gerade in mein Zuchtbecken gegukt und gesehen das ein Weibchen Streifen hat, und nun noch eine Frage, sind das Leichstreifen?...misst ich find meine Digital Camera nicht 53.gif
Jedenfalls sind das zwei Streifen Vom Kopf zur Schwanzflosse


#4 MTMASTAMAN

MTMASTAMAN

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 588 Beiträge
  • Location:FFM

Geschrieben 27 September 2003 - 02:18

Hidiho,

am besten ist es, wenn du die Suchfunktion verwendest und einfach etwas im Forum herumsuchst und dich "einliest". Sehr zu empfehlen!

cYa Miggl
user posted image Denn auch die Kleinsten können helfen!

user posted image Meine Seite

#5 E.T.

E.T.

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.710 Beiträge

Geschrieben 27 September 2003 - 02:24

Guten Tag Lars,

1.) Nein
2.)Nein, kommt erst nach dem Freischwimmen rein
3.) zwischen 10 und 15 cm
4.)Nein, es kann aber sein, dass das Weibchen rausspringt

Gruß

Ewald

#6 Lars

Lars

    Junior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 27 September 2003 - 02:31

Danke
Und wie sieht es mit den Laichstreifen aus?
Sind das Laichstreifen oder Stresstreifen(falls es das überhaupt giebt)

#7 E.T.

E.T.

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.710 Beiträge

Geschrieben 27 September 2003 - 02:32

Hallo Lars,

jetzt hast Du sicher weitere Fragen, deshalb versuchs mal hier:

http://www.bettasple...f2bef44e9948d4e

Gruß

Ewald

#8 Jinidog

Jinidog

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 244 Beiträge

Geschrieben 27 September 2003 - 02:32

zu 4.
Doch, das passierte bei mir auch.
Sobald ich die Glasplatte angehoben habe, sind die Luftbläschen freudig zerplatzt.
Aber vielleicht kommt es darauf an, wie alt die Luftblasen sind.
Wenn das Schaumnest richtig dick und gepflegt war, ist das nicht passiert.
Björn,

Achtung!
Laut Meinung in diesem Forum über mich bin ich:
gefühllos, unhöflich, hatte eine unfeine Kindheit, pubertär und auch sonst zum Kotzen. Im übrigen habe ich schreckliche tierquälerische Ideen und eine instinktive Agressivität gegenüber Unwissenden.

Behandelt mich und meine Beiträge bitte entsprechend.

#9 bettabijou

bettabijou

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.902 Beiträge
  • Location:Berlin

Geschrieben 27 September 2003 - 05:59

Hi,

zu den Streifen

wenn es Längsstreifen sind, sind es Streßstreifen.

zu den Blasen

Die Blasen sind mir auch schon zerplatzt, hat wohl irgendwas mit Wärme im Raum und Wärme im Aquarium zu tun. Macht aber nichts, ein guter Bock läßt sich nicht irritieren 76.gif .

Gruß



#10 Gast_und noch eine Frage_*

Gast_und noch eine Frage_*
  • Gäste

Geschrieben 27 September 2003 - 09:00

Hi all
Und noch eine Frage:
Bei mir im Zuchtbecken wird das wasser auf einmal ganz trüb.
Was soll ich machen? Filter darf nicht laufen, Kein WW .
31.gif

#11 KaeseHeppchen

KaeseHeppchen

    Gelre Draak

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 424 Beiträge
  • Location:NRW, Niederrhein

Geschrieben 27 September 2003 - 09:14

hallo,

also wenn du den filter abschaltest oder zumindest für kurze zeit nicht mehr gebrauchst, dann lass ihn am besten in einem anderen becken oder in einem eimer mit aqua wasser weiterlaufen. somit bleiben dir die bakterien erhalten und er ist danach wieder voll einsetzbar!
wenn du den filter wärend des abschaltens im becken gelassen hast, dann kann es sein, dass der ganze dreck und die absterbenden bakterien ins wasser glangt sind und somit das wasser trüb haben!
keinen wasserwechsel? warum nicht? erst mal den wasserpegel stückchen für stückchen erhöhen und danach weiterhin, so wie sonst auch das wasser wechseln, nur mit etwas mehr vorsichtwegen den jungfischen!

lieben gruß
julia
1.gif

'riep "Gelre" driemoal hell on kloar'

#12 bettabijou

bettabijou

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.902 Beiträge
  • Location:Berlin

Geschrieben 27 September 2003 - 10:40

Hi,

ich empfehle sofortige Kontrolle der Wasserwerte. Wenn die beiden noch nicht abgelaicht haben auch gleich Wasserwechsel. Das Schaumnest wird schon wieder neu gebaut. Wenn die Werte schlecht sind und schon Eier im Nest auch Wasserwechsel, dann allerdings ohne den Bock (das Weib wäre dann ja eigentlich schon raus).

Gruß


#13 *Michael*

*Michael*

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.210 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Netphen bei Siegen
  • Interests:Betta Splendens besonders und Aquaristik im allgemeinen.

Geschrieben 28 September 2003 - 12:23

Hi,

versuchs mal hier! 12.gif
Viele Grüße
Michael

Die Menge des Lichts in uns bestimmt die Klarheit unserer Sicht und die Qualität dessen,
was wir wirklich betrachten.


Mitglied EHBBC
EHBBC

#14 Gast_Lars_*

Gast_Lars_*
  • Gäste

Geschrieben 28 September 2003 - 08:23

Hi
Soll ich den Wasserstand erhöhen?
Dadurch werden die Werte Konstanter.
Und das Wasser wird nicht so schnell trüb.

#15 Stormrider

Stormrider

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 61 Beiträge

Geschrieben 29 September 2003 - 02:16

Ho,

nach wie vor bleibt schleierhaft wie man in einem Zuchtbecken, daß ja gerade mal 48 Stunden vor dem Zuchtversuch mit Wasser gefüllt werden sollte, schon eine ernsthaft sichtbare Trübung entstehen kann. Mit pilzigem oder bakterienstrozendem Altwasser hat noch keiner eine vernünftige Brut durchgebracht, und ich lege Dir nahe die Konditionen unter denen Du züchten möchtest noch mal genauer zu überdenken. Der Wasserstand spielt hierbei eher eine untergeordnete Rolle, auch wenn der Mergus die Angaben fast als zwingend notwendig darstellt. Achte lieber auf eine konstante Temperatur um 27°C, weil sich die Eier/Jungfische dann schneller (besser) entwickeln können.

Selbst wenn schon Eier im Nest sind kannst Du das Nest mit einem Löffel vorsichtig in ein Aufzuchtgefäss mit "frischem" Wasser umsetzen. Auf die "Brutpflege" des Männchens kannst Du getrost verzichten.


Ja, es sind Schreckstreifen und die deuten selten auf Laichbereitschaft hin!

Peace out,

Mike

#16 Gast_Cocker_*

Gast_Cocker_*
  • Gäste

Geschrieben 29 September 2003 - 03:20

ZITAT
Selbst wenn schon Eier im Nest sind kannst Du das Nest mit einem Löffel vorsichtig in ein Aufzuchtgefäss mit "frischem" Wasser umsetzen. Auf die "Brutpflege" des Männchens kannst Du getrost verzichten.



hi stormrider,

das war wohl eher als witz gedacht, oder?

grüße
dietmar

#17 Stormrider

Stormrider

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 61 Beiträge

Geschrieben 29 September 2003 - 03:22

Hi Dietmar,

wars denn komisch?
Peace out,

Mike

#18 Gast_Cocker_*

Gast_Cocker_*
  • Gäste

Geschrieben 29 September 2003 - 03:28

hi stormrider,

ja, war komisch. vor allem wenn ich bedenke, dass ein verpilzen des geleges durch das ständige durchkauen der eier durch das männchen wirkungsvoll verhindert wird, wenn ich ferner bedenke, dass das einsammeln der jungfische direkt nach dem schlüpfen für selbige sehr wichtig ist, da sie ja noch nicht schwimmfähig sind etc. etc. etc. - dann war es witzig 76.gif

#19 E.T.

E.T.

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.710 Beiträge

Geschrieben 29 September 2003 - 03:43

Hi Herr Cocker,

und auch die Zahl der Bodenrutscher bleibt dadurch im grünen Bereich.

Viele Grüße

Ewald

#20 Georg

Georg

    Ganz neu hier

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.442 Beiträge
  • Location:Bad Homburg

Geschrieben 29 September 2003 - 04:01

Hi Stormrider,
bitte nicht so unsinnige Empfehlungen,
wieso eine Tierart dem Brutpflege instinkt entwöhnen, die ihn hat,
die Pflege des Mannes verhindert ein Ertrinken der Jungfische und ein Verpilzen der Eier,
und selbst wenn es das nicht wäre es ist schön anzusehen,
und jeder Mann der nicht pflegt, ist wertlos für die Zucht.

Der niedrige Wasserstand ist zwingend notwendig,
und setze mal bitte zwei Fische in ein Behälter zum paaren ohne Filter,
wie es sein sollte, dann kannst du bei Fütterung schon nach 48 Stunden Probleme bekommen,
es kommt auch ganz darauf an, warum es trübt, ob es verdreckt ist, oder ob eine Infusorientrübung eingetreten ist, der zweite Fall ist erwünscht, nur so bekommt man Würfe mit 200 Jungfischen locker durch.

Gruß Georg
Gruß Georg

*** Manche Menschen propagieren ihre Opferrolle so stark, dass man vergessen könnte, das sie die eigentlichen Täter sind ***

user posted imageuser posted image




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0