Zum Inhalt wechseln


Foto

Importfische


  • Please log in to reply
62 Antworten in diesem Thema

#1 Sven_Löper

Sven_Löper

    Jetzt erst recht!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.845 Beiträge

Geschrieben 06 Januar 2003 - 10:09

Hallo zusammen
habe heute(ca.14.30) bei meinem einen Import Mann wieder die Syntome festgestellt die wir schon öfters hatten.
Ich habe Ihn daraufhin in eine Georgbox umgesetzt,ein T.C. Blatt und 5g VT-min hinzugefügt und siehe da jetzt schwimmt er wieder ganz normal herum und geht an den Spiegel.
Jetzt würden mich mal ein paar Meinungen von Euch interessieren.
Gruß Sven
Ritter der Tafelrunde




IBC

#2 Georg

Georg

    Ganz neu hier

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.442 Beiträge
  • Location:Bad Homburg

Geschrieben 07 Januar 2003 - 06:42

Hi Sven,

welche Meinung willst du hören :smokin:,
was soll man dazu sagen wir haben ja oft genug darüber diskutiert,
die Fische stehen in meinen Augen unter Strom, sie sind zum Zeitpunkt des Importes oder zu einer Ausstellung immer Topfit, das kann bei so jungen Fischen, nie bei soviel Sorten gleichzeitig der Fall sein, meiner Meinung greifen die Südostasiaten, in die Trickkiste, die Wissen, wie man Fische auf den Punkt topfit bekommt, das mußten sie allein schon wissen, früher oder vielleicht auch noch heute von den Fischkämpfen, wenn sich heute Hochleistungssportler doppen, die Kontroliert werden, möchte ich nicht wissen, was die Kampffische, für die Fischkämpfe bekommen, die nach dem Wettkampf keinen Urin abgeben müssem:p, und dieses ganze Wissen nehmen die mit in die Zuchtformzucht, ich will keinem was böses unterstellen, aber ich denke hier nicht das Beste, deswegen gehören meiner Meinung nach die Importtiere nicht in Hände von Anfängern, da diese die Freude an der Kampffischhaltung verlieren können, Ausnahmen bestätigen die Regel.
Die Fische können ja nichts dafür, aber die Klimaumstellung, die Futterumstellung, das ganz andere Wasser, die "fehlenden" Wasserzusätze, vielleicht haben sie sogar einen Jetlag, Problem mit den großen Becken, wenn sie bisher in MegongFlaschen gelebt haben, all das ist die Ursache, das die Fische innerhalb von kurzer Zeit zusammenfallen, vergreissen und/oder krank werden.
Ich will hier nicht gegen Importe sprechen, weil die Importe sind und waren wichtig, die meisten der älteren Mitglieder, nicht vom Alter, sondern von der Zugehörigkeit wissen, das vor 1 1/2 Jahren so gut wie keine Hochzuchttiere zu erhalten waren, man lief vom einem zu anderen und war immer zu spät.
Deswegen die Importtiere so schnell wie möglich verpaaren, was ganz gegen meine Gewohnheit ist, ich setze die wirklich gleich am ersten Tag nach der Ankunft an, und bin auch froh, diesmal habe ich von allen drei Importmännchen Nachwuchs, und dann vernüftig mit F1 weiterarbeiten.
Um Marion zu zitieren, "am Flughafen, hatten die schon in den Transportbeuteln Schaumnester gebaut", ich bin mir sicher sowas würden meine Fische, nach einem so anstrengenden Transport nicht machen, also Importe für neues Blut und gleich ansetzen, da sie abbauen, und deutsche Nachzuchten langsam aklimatisieren, da sie aufbauen.
Ich möchte nochmal betonen, das das keine Rede für oder gegen was war, und möchte ausdrücklich unseren beiden Importpionieren Jan und Ralf danken.
Mich würde jetzt aber auch interesieren, wie die Fische beim Rest der Teilnehmer des letzten Importes dastehen, wobei die Qualität wirklich gut war, wir hatten auch schon Importe da sind dir die Fische unter der Hand weggeschimmelt.
Also ich habe drei Männer und zwei Weibchen importiert, alle 5 Leben noch, 2 von den Männern und ein Weibchen sind schon etwas müde, den anderen zwei geht es noch sehr gut, Nachzuchten habe ich wie erwähnt von allen drei, vom Overhalfmoon allerdings sehr wenig, da ultraschlechter Brutpfleger, oder Befruchter????

Gruß Georg
So jetzt äußert ihr euch mal
Gruß Georg

*** Manche Menschen propagieren ihre Opferrolle so stark, dass man vergessen könnte, das sie die eigentlichen Täter sind ***

user posted imageuser posted image

#3 E.T.

E.T.

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.710 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 06:53

Hallo Georg,

Du hast alles gesagt!!!

Wir hatten über den Import gesprochen und du sagtest, Abholen von Flugplatz und rein ins Zuchtbecken. Nur so geht´s. Natürlich brauchen wir diese Fische - nur die werden nicht unbedingt ein Jahr alt, um dies ganz vorsichtig zu sagen. Du hast die Gesamtproblematik ausführlich angesprochen.

Grüße

Ewald

#4 Valarauko

Valarauko

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.451 Beiträge
  • Location:Rhein-Main

Geschrieben 07 Januar 2003 - 08:04

Hi!

Da frage ich mich warum die Lilly (als Anfänger) einen Importfisch verkauft bekommt? SOllte man das nicht anmerken beim Kauf?

Schöne Grüsse
Christian

#5 E.T.

E.T.

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.710 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 08:41

Hallo Christian,

wer sich meine Webseite anschaut, und das kann man vor einem Import schon mal tun, liest eindeutig meine Hinweise darauf.

Ich habe schon oft darauf hingewiesen, insbesondere auf die schnelle Vergreisung der Tiere aufgrund von Hormoneinsatz. Georg´s zitieren von Marions Aussage, dass die Tiere schon im Beutel Nester haben, spielt darauf an, und ich selbst habe dies auch schon häufig gesehen.

Interessant ist es, diesen Thread sich nochmal durchzulesen:

http://www.bettasple...ead.php?TID=841

Es wird m.E. viel zu wenig gelesen, besonders in den früheren Threads, aber auch die Funktion des Buttons suchen scheint nicht besonders bekannt zu sein.

Inwieweit hier eine Beratung unterlassen wurde, kann ich nicht beurteilen bzw. entzieht sich meiner Kenntnis! :gruebel: :deal: :hmm:

Grüße

Ewald

#6 koeln

koeln

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 10:14

Hallo...Leute...
ich bin nicht einverstanden ,was ihr gesagt habt....daß die asiatische Leute immer mit KF gedopt habt...damit schneller wachsen...usw...oder mit Hormon...habt ihr selber gesehen ? ...wie die Leute druben züchten..bitte esrt mal nachschauen ob es richtig ist...dann kann man die Leute erzählen..ihr sollte erst druben sehen,Ich kenne viele KF Züchter in Indonesien...sie benutzen alle keine Doping oder irgendwelchemittel,damit die Fische schneller wachsen...oder Xman aus Thailand...ich war auch bei ihm...die haben alle die Fische wie bei uns gezüchtet...nur die haben in Asien Vorteile mit Klima, Lebendfutter und gutes Wasser...wenn ihr 3 x jedentag eure Fische mit Lebendfutter füttern,Temperatur & gutes Wasser zu verfügen..es wird genau so wachsen wie in Asien...sieh mal Fische von Svein aus Norwegen nach 6 Wochen ...die sehen so groß wie bei Asiatische Züchter ....so bitte...wenn ihr mit den asiatische Fische entäuscht oder unzufrieden seid....warum kauft / importiert ihr immer noch Fische aus Asien....sorry...ich bin nicht gegen Jan oder Ralf...

ihr sollte nach Indonesien oder Thailand fliegen dort anschauen...dann könnt ihr erzählen was ihr möchtet....

Eddy Chandra

IPB Image
IPB Image

#7 E.T.

E.T.

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.710 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 10:30

Hallo Eddy,

nicht alle asiatischen Zücher machen dies, und das wissen wir! Genau aus diesem Grund habe ich Svein damals empfohlen, bei xman und arekuul zu importieren!!!


Ich/wir sind nicht gegen Ralf und Jan, da diese die Fische nicht behandeln, sondern nur und ausschließlich importieren!!! Beide wissen grundsätzlich wenig bis garnichts, wie die Fische behandelt/aufgezogen werden!


Indonesien ist nicht Thailand, das ist Dir bekannt!

Woher, Eddy, kommen die vorzeitigen Vergreisungen und die "Notgeilheit" im Alter von knappen 3 Monaten??? Woher die grauen Köpfe und die Krankheiten, die hier kein Wissenschaftler kennt?

Wir haben nichts gegen Asiaten - fühlen uns aber teilweise durch die Züchter etwas wenig informiert und dadurch hilflos.

Grüße

Ewald

#8 Georg

Georg

    Ganz neu hier

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.442 Beiträge
  • Location:Bad Homburg

Geschrieben 07 Januar 2003 - 10:35

Hi Eddy,

ich denke ich hatte es klar geschrieben, ich habe ausdrücklich Jan und Ralf gedankt, bin also keines falls gegen sie, ich werde mir auch überlegen, wenn wieder was ins Land geholt wird, mitzumachen, es ging nur um die Grundsätzliche Problematik, und deine Aussage die machen und tun nichts, weiß ich nicht, du glaubst es, ich glaube es nicht, jeder Hühnerzüchter, jeder Schweinezüchter, jeder Rinderzüchter, sagen alle sie tun nichts, und trotzdem kommt ab und zu was raus trotz starker Kontrollen, und vielles ist ja auch erlaubt, was nicht umbedingt zuträglich ist, bei mir gibt es ein großes Forellengut in der Nähe, ich bin mir sicher die arbeiten auch mit ganz anderen Mittelchen wie wir, warum sollte ein Schweinezüchter Kraftfutter haben und Antobiotika verwenden und ein Forellenzüchter nichts?

Lieber da du ja auch gedacht hast ich würde Jan oder Ralf angreifen, was nicht der Fall ist, möchte ich hier ausdrücklich sagen, das ich nichts gegen dich habe, wenn ich an den Südostasiatischen Züchtern zweifel, ich muß einschränken ich war persönlich bis jetzt nur in Thailand, aber warum sollten Schwellenländer, die wo die Rücksichtnahme auf die Natur, noch geringer ausgeprägt ist wie bei uns, und bei uns ist es schon zu wenig, siehe Brandrodung, Müllverschmutzung, ungeklärte Abwässer in die Flüße, mir ist es klar das das auch ganz andere Ursachen hat.
Wenn hier ein Sportler oder Wettkämpfer, wie Ben Jonson oder Jan Ulrich, mitz ihrer eigenen Gesundheit leichtfertig umgehen, Radfahrer sind überhaupt ein gutes Beispiel, bin ich mir immer noch sicher, Fische dur für Wettkämpfe eingesetzt werden, Spezialbehandelt werden, da erstens keine Kontrollen da sind und zweitens das Risiko zu groß ist das der Gegener stärker ist, weil .......

Also Eddy, weder ein Angriff auf dich, noch einer auf Jan oder Ralf, noch einer an Kampffischzüchter in Südostasien, jeder handelt so wie er muß und meistens zwingt ihn der Markt dazu.
Wie erklärst du dir sonst die frühe Sterblichkeit der Asienfische, machen wir soviel verkehrt?????

Gruß Georg
Der wieder was losgetreten hat, was er nicht wollte, wobei mich wundert das sonst keiner was sagt
Gruß Georg

*** Manche Menschen propagieren ihre Opferrolle so stark, dass man vergessen könnte, das sie die eigentlichen Täter sind ***

user posted imageuser posted image

#9 E.T.

E.T.

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.710 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 10:46

Hallo Georg,

bin ich keiner???wink.gif

QUOTE
Wie erklärst du dir sonst die frühe Sterblichkeit der Asienfische, machen wir soviel verkehrt?????


Warum kommt dies nichts bei amerikanischen/kanadischen Betta vor?

Grüße

Ewald

#10 koeln

koeln

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 10:56

Hallo...Edwald...
Notgeilheit" im Alter von knappen 3 Monaten...wir wissen gar nicht ob die Fische überhaupt richtig 3 Monaten sind...aber die KF können schon ab 3 Monaten paaren..das ist bekannt bei uns in Indonesien.....welche Krankheiten...meinst du ?grauen Köpfe ???habe ich bis jetzt nicht gesehen....ich habe nur graue Haare bei asiatische Haare gesehen...auch bei mir:) wink.gif
die KF kommen aus Asien...natürlich kennen die Leute druben mehr Kranheiten als Wissenschaftler hier...
deswegen höre ich manchmal von den Leute,wenn die KF wegen Krankheit gestorben ist ...Thai Krankheiten...oder aisatische krankheiten....was sind die denn überhaupt ???selbst erfundene Krankheit ?
ihr sollte mal druben besuchen...besonder Zuchter,damit ihr mehr informiert seid...dann erfahren was überhaupt los ist...

bitte nicht von andere Leute hören...die überhaupt keine Ahnung haben und wieder andere Leute den gleiche erzählen ..

Eddy Chandra


Eddy
IPB Image
IPB Image

#11 E.T.

E.T.

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.710 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 11:08

Hi Eddy,

ich habe schon vor einem halben Jahr Fische zur Untersuchung an einen Pariser "Fischprofessor" geschickt, der sich sehr gut mit asiatischen Fischen und den Krankheiten auskennt. Die Erreger sind allesamt hochgradig resistent gegen alle europäischen Arzneimittel. Was da noch hilft, ist bei uns verboten. Woher soll dies kommen?

Es gibt regelmäßig Warnungen, selbst der Bundesgesundheitsbehörden, z.B. über antibiotika- und hormonverseuchte Shrimps aus Asien (Thailand). Alles nur gelogen?

Wenn ich hinfahre, glaubst Du wirklich, die Züchter sagen mir, was sie da alles reinmachen??

Eddy, lese Dir nochmal genau durch, was Georg geschrieben hat. Die Leute leben teilweise davon, zumindest ist dies ein Geschäft!!! Warum sollten die die Wahrheit sagen? Das ist genau das Gleiche, wie mit den von Georg angesprochenen deutschen Kälber und den Forellen! Solange man nichts findet, ist angeblich nichts drin.

Grüße

Ewald

#12 Sven_Löper

Sven_Löper

    Jetzt erst recht!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.845 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 11:17

Hi @ all
Ich wollte hir niemand angreifen,die Probleme die auftreten können waren mir bekannt,ich wollte lediglich wissen wie Eure Erfahrungen diesmal sind.
Gruß Sven
Ritter der Tafelrunde




IBC

#13 A-Friend

A-Friend

    Chris Retter :))

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 458 Beiträge
  • Location:Willingen/Upland

Geschrieben 07 Januar 2003 - 11:33

Sehr interesaant. Wie sieht es den mit "asiatischen Krankheiten" (Eddy entschuldige) aus, die vererbbar sind? Beim Menschen gibt es sowas ja auch wie Allergien und Keratokonus und so:(
M f G

A-Friend aus den Bergen!

#14 koeln

koeln

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 11:35

edwald...
wir reden jetzt KF Züchter, kein Ganelen Züchter...es gibt viele Unterschied...Ganelen ist eine große Geschäft.was man Täglich Containerweise verkaufen....aber KF was der Jan gerade importiert (von siamimbellis)..ich habe den Man auch in Bangkok getroffen,der Xman hat über ihn erzählt....der ist kein KF Großhändler oder exporteuer...

von den Leute ,die in Aquabid KF verkaufen, meisten sind KF nicht als Hauptgeschäft/Hauptberuf ,wenn ihr wissen willst .BS:
Xman ist ein Sportreporter von TV 7 in Bangkok frühre war er ein bekannte Sportler in Thailand, Jotya ist ein Manager in Lebensmittel Firm (der macht oft Messe Anuga in Köln),Henry Yin ist ein Architekt, Eternalbetta hat ein eigene Geschäft..usw


Wenn ich hinfahre, glaubst Du wirklich, die Züchter sagen mir, was sie da alles reinmachen??

du geht´s doch zu KF Züchter kein Ganelen Exporteur oder ?

Der Georg hat Recht...Geschäft ist Geschäft ,genau so wie hier...ich habe viel erlebt..

Eddy
IPB Image
IPB Image

#15 koeln

koeln

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 11:48

Hai..Georg,...
ich bin einverstanden,was du geschrieben hast....
aber ich hasse die Leute,die einfach sagen (nicht du oder Edwald),wegen gerade importiert und gestorben..sagen die bestimmt asiatische krankheit..usw.......es liegt alle wegen Wasser oder Klima Veränderungen..oder voher schon krank war,bevor die Fisch los geschickt.
damit es keine Probleme gib ,die Leute ,die entäuscht mit importierte KF aus Asien waren,machen bitte nicht mehr mit (Sammelnimport)...sonst hört mal immer gleiche Problemme....

Eddy
IPB Image
IPB Image

#16 koeln

koeln

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 11:51

hallo...a-friend...
ich möchte auch wissen ..wie asiatische Krankheit ist...
ich habe von jemandem (Name brauche ich nicht zu sagen),sein Fische ist gerade wegen asiatische Krankheit gestorben.(weil die Fische aus Asien stammen)rolleyes.gif rolleyes.gif :eek:

Eddy
IPB Image
IPB Image

#17 Sven_Löper

Sven_Löper

    Jetzt erst recht!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.845 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 12:47

Hi Eddy
Wenn wir nur noch über die Sonnenseiten des Hobbys berichten wollen können wir gleich das Forum dicht machen,niemand hat die Importeure oder sonst jemanden angegriffen.
Sven
Ritter der Tafelrunde




IBC

#18 koeln

koeln

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 01:01

Hallo Sven...
man braucht auch nicht über etwas oder was man nicht überhaupt wußte groß reden..oder ?

Eddy
IPB Image
IPB Image

#19 A-Friend

A-Friend

    Chris Retter :))

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 458 Beiträge
  • Location:Willingen/Upland

Geschrieben 07 Januar 2003 - 01:14

Ah Eddy das stimmt so nicht ganz:protest:
Wemm man über solche Theorien nicht reden würde, gäbe es auch keine Forschung;) Die baut ja allen Anfang nur auf Theorien;) Wenn jetzt E.T. eine Forschungsreise antritt, weil mehrmals importierte Fische aus dem asiatischen Raum bei ihm erkrankt sind, und er nach einigen Studien und Tests und, und ,und belegen kann daß diese Krankheit nur in einem speziellen Gebiet auftritt, hätten wir einen Beleg, oder:gruebel: Ist natürlich weit her geholt aber im groben ganz groben würde es so laufen:nixweiss:
M f G

A-Friend aus den Bergen!

#20 JansKampffische

JansKampffische

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 468 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2003 - 01:15

Hi eddy,
du machst mir gerade richtig sorgen, und ich denke du hast da was tierisch in den falschen hals bekommen. Ich kann glaube ich mit gewissheit sagen sdas wir alle die siatischen fische lieben, da wir in deutschland noch nicht geschafft haben solch eine gleichheit in der qualität zu züchten (ausnahmen bestätigen die regel). Ich denke du verstehst es nicht, was wir mit thailandkrankheit meinen. Wir meinen ganz einfach diese Krankheit die wir in deutschland nicht kennen und leider oft bei thailandfischen auftritt.
Als beispiel nenne ich mal die diskus zucht aus asiatischen ländern. Ich weiß von einem diskuszuchter in meiner nähe, daß er zumbeispiel mal diskus aus indonesien bekommen hat. Leider mußte er festellen, daß die fische in fast reinem meerwasser ankamen. Als er dieses den züchterfragte, eil er es garnicht glauben konnte, bestätigte dieser, das das oft gemacht würde, da die fische in normalem süßwasser sehr stark auf bakterien reagieren würden. Also schlußfolgere ich daraus: Wenn man diskus aus asien bekommt die praktisch auf meerwasser gezüchtet wurden, und sie hier in deutschland auf reines weiches aquawassersetzt, werden sie mit bakterien und erregern konfrontiert die sie bisher durch den hohen salzanteil im wasser garnicht kannten. Das heißt, daß die fische nun an bakterien sterben, die von unseren diskus garnicht als feinde gesehen werden. Ich hoffe ich hab das verständich rübergebracht. Genau so könnte es bei den thai-kf´s sein. Daß sie einfach in deutschland an bakterien erkranken, die von unseren fischen garnicht beachtet werden..
Also eddy. wir wollen mit dem begriff thaikrankheit die asiatischen züchter nicht schlecht machen, sondern lediglich einen begriff nehmen, den jeder versteht. Weil es ist einfach eine krankheit die bei uns nicht vorkommt. In meinen augen ist diese krankheit auch n garnchts schlimmes, denn seit ich weiß wiee man sie heilt, hab ich auch erkrankte männchen wieder zum paaren bekommen. Ich setze diese männchen noch nichtmal einzeln, sondern behandle mein ganzes kammerbecken mit überdosis almount plus salz. Und alles ist wieder weg.
Gruß
Jan
Ich hoffe ich habe hiermit keinem gegen den strich gesprochen, weil ärger will hier glaub ich keiner erreichen.
shop.kampffischforum.com
Wer keine betta hat ist selber Schuld
http://www.kampffischforum.com
A true friend stabs you in the front
Kampffischfreunde




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0