Zum Inhalt wechseln


Foto

Schallisolierung für Membranpumpe


  • Please log in to reply
10 Antworten in diesem Thema

#1 Bruce splendens

Bruce splendens

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 371 Beiträge
  • Location:Dornstetten

Geschrieben 27 November 2001 - 11:04

Hallo,

für meine Artemienanzuchtflaschen habe ich eine Membranpumpe, die ist eigentlich garnicht so laut, aber mein Zimmer ist nicht besonders groß. Das Ding beschallt das ganze Zimmer. Hat jemand von euch eine idee wie man das Teil schalldämpfen kann ?
Gruß aus dem Schwarzwald
Tobias (Bruce Splendens)

Just B. splendens !!!

#2 derMart

derMart

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 79 Beiträge
  • Location:Hof Saale

Geschrieben 28 November 2001 - 10:44

hallo bruce,
ich hab auch so ne membranpumpe, ich muss sogar in einem zimmer mit pumpe schlafen, da macht man sich so gedanken...
stell das ding doch auf einen weichen efedernden untergrung, das verringert das nervende geräusch ganz schön. ich hab meine pumpe einfach auf einen zusammengefalteten waschlappen gestellt und schon summt sie nur noch!
gruß; derMart

#3 xxxmaster

xxxmaster

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 426 Beiträge
  • Location:Bremen

Geschrieben 28 November 2001 - 01:45

Also ich habe auch einen der verdamt laut ist und lässt sich auch durch hantücher nicht beeindrucken, also steropor nemen eine Bahn zerschneiden, und darus ne kiste für das Ding Bauen dh. wen das teil 8cm lang ist und 5 hoch, musst du 10cmlang und 7cm hoch bauen.
wen die kiste fertik ist alles mit weichem Materila auspolstern(Watte altes Hantuch...).du must löcher ihn die rüchseite der kiste Machen!
und den Boden der K. mit stoff fetzen bekleben.
Deklel drauf und gut ist....

MfG

xxxmaster
biggrin.gif


PS:
Kiste mit heiskleber kleben.
Rechtschreibfehler sind zu 100% gewohlt bzw. bewusst herbeigeführt, und dinnen der Humorristischen erweiterung meiner Beiträge.

#4 derMart

derMart

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 79 Beiträge
  • Location:Hof Saale

Geschrieben 28 November 2001 - 06:51

tongue.gif servus again,

ich hab gerade noch einen weg entdeckt das teil ruhig zu stellen!
man muss es nur auf den rücken drehen und natürlich trotzdem das handtuch nicht vergessen!
sehr leise!
gruß, derMart

#5 Bruce splendens

Bruce splendens

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 371 Beiträge
  • Location:Dornstetten

Geschrieben 29 November 2001 - 07:59

Hallo alle zusammen und einen wunderschönen guten Abend,

Ich bin im Netz nicht fündig geworden. Der einzige Tip war eine bestimmte Pumpe zu kaufen die besonders leise ist.
Ich habe meine Pumpe auch schon auf den `Rücken` gedreht,
bringt bei meinen aber nix.
Nachdem dieses eine Zimmer ebenfalls das einzige ist, was mir zur Verfügung steht, ich drin schlafe und mich gerade konzentrieren können sollte, weil ich am lernen bin, habe ich entschlossen, den Bauplan von xxxmaster in die Tat umzusetzen.
Ich habe mir also so eine Styroporkiste gebaut.
Wenn man sie mit der Heißklebepistole baut, muß man höllisch aufpassen: wenn die Klebepistole zu heiß wird, brennt man Löcher ins Styropor. Ich hab die Klebepistole immer wieder mal ausgesteckt. Zum Fixieren habe ich die ganze Konstruktion mit Zahnstochern zusammengesteckt.
Richtig leise wurde es aber erst nachdem ich ein Buch oben auf die Kiste gelegt habe.


Gruß aus dem Schwarzwald
Tobias (Bruce Splendens)

Just B. splendens !!!

#6 derMart

derMart

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 79 Beiträge
  • Location:Hof Saale

Geschrieben 29 November 2001 - 08:19

:sagrin:Glückwunsch! hauptsache es klappt! viel spaß beim lernen!

#7 xxxmaster

xxxmaster

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 426 Beiträge
  • Location:Bremen

Geschrieben 29 November 2001 - 08:22

Das hatte ich vergessen man kan natürlich keine dieser heissklebepistollen nehmen die sich auf 300 Grad aufheizen, die neuern werden nämlich nur so warm das man sogar den "heissen" kleber in den fingern zereiben kan.

SORRY
biggrin.gif
Rechtschreibfehler sind zu 100% gewohlt bzw. bewusst herbeigeführt, und dinnen der Humorristischen erweiterung meiner Beiträge.

#8

  • Gäste

Geschrieben 30 November 2001 - 07:25

Moin Moin
Versucht es mal mit Styrodur. Das ist sowas wie Styropor nur feinporiger. Das bekommt man im Baumarkt. Geklebt habe ich es mit normalem Silikon und das hat gut geklappt. Den Deckel kann man auch mit Spaxschrauben festmachen, dann wirds noch ruhiger, und so oft muß man auch nicht an die Pumpe. Die Löcher für Kabel und Luftschläuche sollte man so klein wie möglich machen das der Schall nicht noch daraus kommt.wink.gif

#9

  • Gäste

Geschrieben 05 Dezember 2001 - 03:35

Hei!

Muss zugeben, dass ich noch wenig Ahnung habe, deswegen die Frage:
Das mit der Styrodur - Kiste klingt gut. Aber wie ist das mit der Luftzufuhr für die Membranpumpe und wie mit der Kühlung. Kann sich das Teil nicht zu stark erhitzen so völlig abgeschlossen, bzw. mit Lappen ausgestopft wird. Habe noch Bedenken vor dieser Konstruktion, wäre allerdings ebenfalls Dankbar für eine Geräuschminderung.

Habe auch nur ein einziges Zimmer zur Verfügung und bin dazu übergegangen Membran und Filter mit einem 6 Meter Schlauch zu verbinden und das Brummteil wenigstens nachts zum Schlafen ins Bad zu stellen. Tagsüber nervt allerdings das Schlauchgewurschtel, in Flur und Bad. Aber es funktioniert und ich merke keinen Leistungsverlust, trotz des langen Schlauches.




#10 Bruce splendens

Bruce splendens

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 371 Beiträge
  • Location:Dornstetten

Geschrieben 05 Dezember 2001 - 07:22

Hallo,
ich habe meine Styroporschallschutzkiste (geiles Wort, oder) jetzt seit dem 28.11.2001 in Betrieb. Ich hatte sie am Anfang noch mit einem alten T-shirt ausgestopft, dass war mir aber zu riskant. Styropor hat den Vorteil, dass es billig ist, aber den Nachteil, dass es bröselt wie die Sau.(beim nächsten mal Styrodur wink.gif )
Wegen der Temparatur und der Luftzufuhr gab es bis jetzt auch keine Probleme. Die Kiste ist auch nicht ganz dicht, so kann Luft rein. Meine Membranpumpen sind jetzt fast nicht mehr zu hören, aber dafür der Filter von meinem Nachwuchsbecken und der Sprudelstein von meinem Zebrabärblingbecken.


Gruß aus dem Schwarzwald
Tobias (Bruce Splendens)

Just B. splendens !!!

#11

  • Gäste

Geschrieben 05 Dezember 2001 - 07:40

Moin Moin
Wenn du die Kiste groß genug baust bekommst du mit der Temperatur bestimmt keine Probleme. Der Deckel ist nicht abgedichtet, und durch den Luftsplalt zieht sich die Pumpe dann immer Luft rein. Bei mir hat es bis jetzt gut geklappt so.




Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0