Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

CO2 Anlage gefährlich für Bettas (Labyrinther)?


  • Please log in to reply
4 Antworten in diesem Thema

#1 BettaGeflüster

BettaGeflüster

    Betta-Fraggle

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge
  • Location:Ostsee
  • Interests:Bettas, Fische, Blumen, Musik, Meer & mehr....

Geschrieben 28 Januar 2007 - 07:54

Hallo!!

Habe da mal eine Frage...denn ich habe seit kurzem eine Bio CO2 Anlage an meine Becken gehängt!!

Nun habe ich irgendwo gelesen dies sei gefährlich für Bettas...da würde das Labyrinthorgan veräzt...oder geschädigt...

Das läßt mir natürlich keine Ruhe...weiß jemand Rat?!?


P. S. Mir ist allerdings klar...das CO2 schwerer als Sauerstoff ist, und diesen verdrängt...oder sich bei zuviel auf die Wasseroberfläche "ablegen" kann....wodurch Betta und Fisch ersticken können...

edit: Nicht CO2 ist ätzend...sondern der dadurch gedrückte KH/GH Wert...der den PH Wert ansäuert...richtig?

Bearbeitet von BettaGeflüster, 28 Januar 2007 - 08:36 .

Liebe Grüsse
Tatyana


#2 helmut

helmut

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 281 Beiträge

Geschrieben 29 Januar 2007 - 07:56

wodurch Betta und Fisch ersticken können

das ist falsch,

Geflüster.

Da gab es mal einen wunderschönen Bericht in einer Aquarienzeitschrift. Sollte ich sie noch finden melde ich mich nochmal.

In etwa:
CO2 verflüchtigt sich und setzt sich nicht auf der Wasseroberfläche ab. Keinerlei Probleme für Labyrinther.

Gruß aus Karlsruhe
helmut

#3 BettaGeflüster

BettaGeflüster

    Betta-Fraggle

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge
  • Location:Ostsee
  • Interests:Bettas, Fische, Blumen, Musik, Meer & mehr....

Geschrieben 30 Januar 2007 - 02:39

Hallo Helmut!

Ich danke dir aber schonmal für Deine Antwort...

...ich habe die Frage überall gestellt...und schon eine andere Antwort erhalten...demnach ist CO2-Zugabe in normalen Mengen nicht schädlich...und schon gar nicht ätzend....
....da CO2 sich schnell mit Wasser verbindet...also H2O...wodurch dann H2CO3 (Kohlensäure) ensteht...die sich aber wieder löst...ausperlt...
Liebe Grüsse
Tatyana


#4 Rotherbach

Rotherbach

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 371 Beiträge
  • Location:Dortmund
  • Interests:Wein, Tee, Kochen, Essen, AQ, Autos

Geschrieben 27 Februar 2007 - 12:12

Moin,

In den geringen Dosen, in denen du es einbringst, völlig problemlos. Problematisch wird es erst, wenn du das so einbringst, das sich eine BLASE bilden kann.

MFG Kester
Mein Neuer Hobel :
Porsche 924S, Sondermodell "LeMans/noir", 118 kW, 5-Gang-Schalter, schwarz-türkise Sonderfelgen, BJ 1988

Das rockt :)

#5 Detti

Detti

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.764 Beiträge
  • Location:Thailand

Geschrieben 27 Februar 2007 - 05:32

Hi Tatyana ,

das Problem ist , es kann sich , wenn Blässchen bis zur Wasseroberfläche gelangen , überschüssiges CO² auf der Wasseroberfläche sammeln . Da der Labyrinther atmosphärischen Sauerstoff braucht , diesen aber dann nicht bekommt , jedenfalls nicht rein , kann er ersticken .

In der Praxis ist es aber so , daß es sich schlimmer anhört , als es ist . Ich hatte auch mal 2 Becken mit CO² zu laufen und es ist nie was passiert . 2 Dinge sollten allerdings beachtet werden . Die CO² Zufuhr moderat halten . Die Abdeckung des öfteren , 1-2 mal am Tag öfnen . Wenn du dieses beherzigst , dann wird auch nichts passieren .
Viele Grüße , Detlef





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0