Jump to content


Photo
- - - - -

Kampffisch "schimmelt"


  • Please log in to reply
5 replies to this topic

#1 Angela

Angela

    Junior Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 4 posts

Posted 18 February 2007 - 10:45 PM

Hi!
Ich habe ein riesen Problem.
Ich selbst habe absolut gar keine Ahnung von Fischen. Ich bin zwar lange schon Aquarianer, aber ich habe eigentlich nur Amphipien, Krebse und Garnelen. Gut, ich habe einen Gartenteich, aber dies ist ein Biotopteich und ich hatte noch nie einen kranken Fisch darin.
Nun habe ich Valentistag einen Kampffisch geschenkt bekommen, da ich in der Zoohandlung einmal sehr für diese dunkelblauen geschwärmt habe.

Es war auch erst alles super, er schwimmt auch munter und fit durchs Aquarium.
Aber hier und da hat er aufeinmal pelzige Stellen, wie Schimmel sieht es aus, aber eher duchsichtig.

Ich habe heute bei einer Tierklinik im Notdienst angerufen, die aber selbst nicht viel Ahnung von Fischen haben.
Die haben mir gesagt, dass es wohl ein Pilz ist (ggf. durch Verletzungen) und dass man Pilz bei Süßwasserfischen damit bekämpfen kann, dass man ihn kurz in Salzwasser setzt...
Aber erstmal hab ich keine Ahnung wie hoch der Salzgehalt sein sollte, noch will ich damit experimentieren!!!

Es kann sein, dass es eine Verletzung ist, ihm fehlt meiner Meinung nach auch ein Stück Schwanzflosse und auch die Rückenflosse hat aufeinmal ein Loch.
Aber wie er dazu gekommen ist, kann ich nicht sagen. Mit ihm wohnen derzeit nur Wasserschnecken im Aqua, denn meine Europäischen Garnelen habe ich ersteinmal umgesetzt, denn da das Wasser seit ich ihn bekommen habe ja von 18 auf 25°C an nur einem Tag angestiegen ist (ich habe es ja sofort per Heizung erwärmt, als er ankam) und das für die Garnelen zuviel auf einmal gewesen wäre. Ich wollte sie erst später hinzu setzen...
Allerdings habe ich für die Garnelen eine Lavalandschaft im hinteren Bereich. Die ist zwar zum größten Teil mit Javamoos überwachsen, aber hat hier und da auch noch Ecken und Kanten.
Kann er sich daran verletzt haben? Dann nehme ich das Ding wohl lieber raus....
Wobei ich ihn nie durch die Löcher da hab schwimmen sehen...
Aber vielleicht hatte er die Verletzungen auch schon im Zoogeschäft und der Pilz ist erst gekommen?

So, was mach ich mit dem Pelz? Ob es wirklich Pilz ist?

Ich habe mir schon einige Bücher bestellt, schon vor Tagen, von wegen Fische halten und Fischkrankheiten, aber die kommen leider erst noch.
Auch habe ich mir so eine Kiste Medikamente bestellt von eSHa oder so ähnlich (dachte es kann ja nicht schaden sowas hier zu haben).
Aber ich denke man sollte schnell handeln...

Wie sieht es mit Wasserwerten aus? Muss kann es daran liegen?
PH Wert ist neutral (7) und GH liegt bei 6.
Zu den anderen Werten kann ich derzeit leider keine Angaben machen, dafür habe ich keine Tests. Ich lasse das immer nur alle paar Monate mal kurz im Zooladen überprüfen, da meine übrigen Bewohner da nicht so anfällig sind.
Die letzte Messung war vor etwa 3 Wochen, aber da war Nitrit fast bei 0,0, Nitrat lag bei 31mg/l, Kupfer lag bei 0,01 mg/l, CO2 lag bei 34mg/l, Sauerstoff lag bei 5, Phosphat bei 0,4, Eisen bei 0,05 und alle nötigen Spurenelemente waren ausreichend vorhanden.
Die Werte haben sich aber in den letzten Monaten auch eigentlich nie geändert. In diesem Aquarium hatte ich nit einmal ein Problem mit hohen Phosphatwerten (0,8), aber das habe ich in den Griff bekommen und war ja auch noch vor der Zeit des Fisches.
Den Kalkgehalt habe ich "künstlich" hergestellt, da ich den Wasserwechsel immer mit Regenwasser mache und der Kalkgehalt leider fast gleich 0 war, was leider zum Tode der Schnecken und Muscheln führte.... Zumindest der jüngeren.

So, ich hoffe sehr, ich habe alles wichige erwähnt und ihr könnt mir helfen!

Im übrigen hat der Fisch sonst keine Anzeichen. Er frisst, ist recht aktiv, schwimmt gerade, klemmt die Flossen nicht und kämpft auch gerne schonmal mit seiner Spiegelung.

DANKE DANKE DANKE!

#2 Carmen

Carmen

    Inventar

  • Mitglieder
  • PipPipPipPipPip
  • 1,765 posts
  • Location:Schriesheim

Posted 19 February 2007 - 03:24 PM

Hallo!

Das hört sich wirklich nach einer Pilzinfektion an. Kommt leider bei Zoohandelsfischen recht häufig vor.
Es gibt in den Zoogeschäften aber Mittel gegen Pilzerkrankungen, die helfen meist recht gut.
Ehe Du aber die Medikamente ins Becken kippst, setzte ihn lieber in ein Einmachglas und kipp dort die Medikamente rein, und mache jeden Tag 100% WW mit frischen Medikamenten.
Heizstab reinhängen, wenn er nicht zu groß ist und Temperatur auf 30°C hoch.

Viele Grüße
Carmen

#3 Angela

Angela

    Junior Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 4 posts

Posted 19 February 2007 - 04:14 PM

Hi!
Danke für den Tipp!
Im Zooladen wurde mir auch gesagt, ich soll so eine Salzkur machen, 1 Gramm auf 1 Liter Wasser, nach 10 Minuten um 1 Gramm erhöhen (je Liter) und den Fisch nach 30min zurück ins Becken.
Nun gut, habe ich gemacht. In dem Salzbecken schien er sich pudelwohl zu fühlen, als er dann zurück ins Aqua kam, hat er sofort die Flossen geklemmt, was hat das zu bedeuten?
Das Wasser war ja gleich, habe ja Aquariumwasser genommen und darein dann das Salz...
In einem anderen Zooladen wurde mir "Melachitgrün" empfohlen, was aber hoch krebserregend sein soll, wenn ich es an meine Haut bekomme...

#4 Carmen

Carmen

    Inventar

  • Mitglieder
  • PipPipPipPipPip
  • 1,765 posts
  • Location:Schriesheim

Posted 19 February 2007 - 06:30 PM

Hi!

Malchitgrün ist gegen Pünktchen, nicht gegen Pilz.
So ein Salzbad hilft gut birgt aber auch Risiken.

Ich wünsche Dir viel Glück.

Gruß
Carmen

#5 bettabijou

bettabijou

    Inventar

  • Mitglieder
  • PipPipPipPipPip
  • 1,902 posts
  • Location:Berlin

Posted 20 February 2007 - 09:25 PM

Hallo,

Salz ist bei Pilz eigentlich die beste Wahl. Allerdings halte ich Salzbäder für zu stressig bzw. ist eine längere "Salzhaltung" oft effektiver vor allem, weil die Erhöhung des Salzgehaltes dem Fisch zusätzlich das Leben "erleichtert", da es den osmotischen Druck senkt.

Nimm ein Gefäß (am besten ein 12 Liter Becken - mehr ist natürlich noch besser), mit Frischwasser füllen. 1 Teelöffel Salz auf 10 Liter und dann jeden Tag 75 % Wasserwechel (Salz nachdosieren). Nach einer Woche sollte sich das Krankheitsbild deutlich gebessert haben. Weiter mit Wasserwechsel, aber nun ohne Salz. Nach 3 - 4 Tagen kannst du ihn dann wieder zurück setzen. Die Temperatur sollte während der Zeit um die 25 - 27 Grad liegen.

Viel Glück


#6 Rotherbach

Rotherbach

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PipPipPip
  • 371 posts
  • Location:Dortmund
  • Interests:Wein, Tee, Kochen, Essen, AQ, Autos

Posted 27 February 2007 - 12:11 PM

Moin,

Ich habe in meinem Fall eine Kombikur gemacht. 1g IODFREIES Kochsalz auf 10L und ein Pilzmittel (Actiflavin). Hat gut funktioniert. Malachitgrün ist allerdings in den meisten käuflich zu erwerbenden Kombipräparaten für Fische drin.

MFG Kester
Mein Neuer Hobel :
Porsche 924S, Sondermodell "LeMans/noir", 118 kW, 5-Gang-Schalter, schwarz-türkise Sonderfelgen, BJ 1988

Das rockt :)




0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users