Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Kampffisch verhält sich komisch


  • Please log in to reply
3 Antworten in diesem Thema

#1 Coolhand

Coolhand

    Junior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 24 September 2006 - 11:53

Hallo

Ich habe da mal eine Frage an die Experten unter euch.

Mein siamesisches Kampffischmännchen verhält sich seit vorgestern etwas komisch.

Er ist bis zum Freitag eigentlich immer viel im Aquarium herumgeschwommen. Aber seit vorgestern schwimmt er nur kurz an die Oberfläche, holt Luft und dann versteckt er sich wieder am Boden, unter der Wurzel oder in den Grünpflanzen.

Mit den Mädels im Aquarium schwimt er (wie er es früher getan hat) nicht rum, aber er reagiert wenn eine der beiden in seine Nähe kommt.

Fressen wollte er heute morgen und den gestrigen Tag auch nicht (sonst war er immer einer der ersten beim Fressen).

Ich habe mich mal durch diverse Foren gelesen, aber da gibt es nichts vergleichbares.

In einem steht etwas davon, das er jetzt sein Revier gefunden hat und nur ab und zu seine Bahnen zieht um sich dann wieder unter ein Blatt zurückzuziehen.

In einem anderen widerrum heißt es er könnte einen Platz für ein Schaumnest suchen.

Er hat auch etwas von seiner blauen Farbe unter dem Kopf und an der Verbindung zwischen Augen und Maul verloren.

Hat das etwas zu bedeuten?

Außerdem hat er etwas dickliches und weissliches am Darmausgang hängen. So als wenn es Stuhlgang wäre.

Bei den Weibchen sind das nur kleine weisse Punkte an derselben Stelle.

Mein Becken ist ein 60l Becken mit folgendem Besatz:
3 Antennenwelse
6 Neonsalmler
2 Zwergfadenfische (das Weibchen kam am Donnerstag rein)
3 Kampffische

Meine aktuellen Wasserwerte sind:
PH 7,5
GH 13
KH 7
NH3/NH4 0
NO2 <0,1
NO3 80
PO4 1

Ein Bild habe ich mal beigefügt.

Ich hoffe auf eure Hilfe.

mfG Chris (Coolhand)[attachmentid=6979]

Angehängte Dateien



#2 Topai

Topai

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 74 Beiträge

Geschrieben 24 September 2006 - 05:54

Hallo Chris

1. ist dein NO3 gehalt viel zu hoch da musst du schleunigst was dagegen machen (Suchfunktion hier im Forum benutzen da findest du viele Tipps)

2. die Fisch die du in deinem Becken hast passen überhaupt noicht zusammen

Für die Neons ist der ph Wert etwas hoch und sie sind Schwarmfische und fühlen sich wohler wenn es mehr sind. Und sie zupfen gern an Flossen daher werden die Fandenfische und die Bettas mit ihnen nicht glücklich.

Kampffische sind Einzelgänger und müssen auch so gehalten werden. Dein Kampffisch leidet warscheinlich einfach nur unter großem Stress. Bitte setz ihn ganz schnell aus dem Becken raus und die Mädels am besten auch einzeln sonst hast du nicht mehr lange freude an deinen Fischen.

Die Antennenwelze werden etwas groß für dein Becken daher kannst du die auch nicht auf dauer halten.

Die Fadenfische werden auch erst ab größeren Becken empfohlen aber in deinem Fall ist es schlimmer das sie sich mit den Bettas den schon sehr begrenzten Raum teilen müssen und da beide Arten Revierbildend sind kommen die sich auch nur in den Weg.

Also was auf jeden Fall schnellstens geschehen muss ist dass die Bettas aus dem Becken raus kommen und in Einzelbecken das ist ganz wichtig und dann musst du dir auch gedanken darüber machen wo die Welse hin sollen und was du mit dem Rest machst.
Aber so kann das nicht weiter gehen da wird niemand glücklich.

Gruß Topai
Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist so groß.

#3 nature

nature

    Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.604 Beiträge
  • Location:Weiterstadt

Geschrieben 24 September 2006 - 08:36

Hi Chris,

wow, was so alles in ein 60-Liter-Becken passt, das ist ja die reinste Fischsuppe. Wer hat Dir denn das empfohlen? 42.gif Bei dem Besatz brauchst Du Dich nicht über den viel zu hohen Nitratwert wundern und auch nicht, dass Dein Kafimännchen nur noch im Versteck herumdümpelt.

Also erstmal schleunigst den Kafimann separieren (zum Aufpäppeln bitte 1TL reines Küchensalz ohne Zusätze auf 10 Liter Wasser und nach Möglichkeit ein Seemandelbaumblatt dazu). Beobachte ihn mal, ob er kotet, ansonsten mag er vorzugsweiße Lebendfutter.

Dann solltest Du in Deinem Becken dringend einen 70prozentigen Wasserwechsel machen und morgen bitte gleich nochmal. Desweiteren musst Du unbedingt Deinen Fischbesatz aufräumen. Da schwimmt viel zu viel, was nicht in so ein kleines Becken passt und sich untereinander nicht verträgt. Da kann ich mich Topai nur anschließen.
Lieben Gruß
Berit



"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

#4 Romana

Romana

    Senior Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 131 Beiträge
  • Location:Crailsheim
  • Interests:siehe HP

Geschrieben 14 Januar 2007 - 07:10

"Außerdem hat er etwas dickliches und weissliches am Darmausgang hängen. So als wenn es Stuhlgang wäre.

Bei den Weibchen sind das nur kleine weisse Punkte an derselben Stelle."


Könnte eine Wurmerkrankung sein, weil der fehlbesatz die Abwehrkräfte schwächt.
Gibt da ne Krankheit wo man die Würmer ab und zu hinten rausgucken sieht.


Grüße
Romana



Es ist egal, wie tief man fällt, zu unseren Füßen liegt die Welt




Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0